Peter Kowald Gesellschaft/ ort e.V. | Wuppertal
Region: Bergisches Land | Südwestfalen

2002 gründeten Kulturschaffende und interessierte Bürger*innen die Peter Kowald Gesellschaft/ort e.V., um nach dem Tod des Wuppertaler Bassisten Peter Kowald die künstlerische Idee weiterzuführen, die er 1994 mit dem Projekt „365 Tage am Ort“ begonnen hatte. Der Verein hat das Ziel, den ort, Kowalds ehemaliges Atelier in der Luisenstraße 116 in Wuppertal, mit Leben zu füllen und eine Plattform zu schaffen, auf der sich Künstler und Publikum begegnen können. Der ort bietet Musikern aus der Region und der etablierten internationalen Szene ein Forum. Der Fokus liegt auf der Neuen Freien Improvisation und verwandten Richtungen wie dem Jazz und der zeitgenössischen Musik. Das Programm besteht aus Konzerten, dem Festival „Vier Tage vor ort“, einem 4-wöchigen „Artist in Residence“-Programm und Konzerten der Reihe „Soundtrips NRW“, wobei auch der Dialog mit Tanz und bildender Kunst gesucht wird. Hinzu kommen Lesungen, Ausstellungen, Gesprächsrunden und Vorträge, die sich thematisch mit improvisierter Musik befassen, sowie die monatliche Filmreihe cine:ort. Für ihre Programmgestaltung wurde die Peter Kowald Gesellschaft bereits mehrfach mit der Spielstättenprogrammprämie NRW ausgezeichnet.

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

Für die Events dieses Veranstalters, klicken Sie bitte auf die Spielstätten in der Spalte rechts!

 

 

 

Adresse:

Peter Kowald Gesellschaft/ ort e.V.
Neue Friedrichstr. 3
42105 Wuppertal

Ansprechpartner:

Dr. Anne-Kathrin Reif

NetConnection:

Web

Facebook

Mail

Spielstätten:

Spielort in WuppertalORT